„Nicht der Süden“ – Eine kleine Liebeserklärung

27 Mrz

Ich weiß nicht, ob’s von euch auch wer gesehen hat: Nicht der Süden, ein vierteiliges Reiseabenteuer zum Nordpolarkreis auf 3 Sat, mit den Schriftstellern Volker Strübing und Kirsten Fuchs. Heute Abend lief die vierte und letzte Folge. Ich bin echt begeistert, obwohl ich nur zweieinhalb davon gesehen habe. So eine authentische, bodenständige und sympathisch gemachte Reisedoku hab ich selten, vielleicht nie, gesehen. Kein affiges im Bikini Rumgepose – gut, wäre in der Arktis auch irgendwie unpassend und Volker Strübing im Bikini wäre auch irgendwie merkwürdig – andererseits gab es durchaus Bikini- und Badehosen-Szenen, so ist das ja nicht. Aber eben weil’s passte und nicht, weil man ohne viel Haut abschalten würde.  Keine künstlich aufgeschminkten und durchgestylten Moderatoren. Keine pannenlose, perfekt inszenierte Reise-Wunschwelt, kein perfektes Englisch, kein Rausschneiden von schief gegangenen Szenen, sondern eine realistische Doku voller interessanter Gespräche, lustiger und aufregender Einzelheiten, Pannen, Unvollständigkeiten und Wissens-Häppchen. Alles schön nah am Alltag, nix völlig Extremes und Abgedrehtes, was ich selbst niemals erleben könnte. Trotzdem gab’s viele Schmunzler und auch Denkanstöße. Eigentlich war’s genau so oder zumindest so ähnlich, wie es halt so ist, wenn zwei Menschen, die sich gut verstehen und die Interesse am Land zeigen, miteinander reisen. So als wäre man dabei gewesen.

Und wenn’s mal nicht geklappt hat, wie das Kamera- und Moderatoren-Team es sich gewünscht hätte, dann war das halt so: „Wenn wir schon keinen echten Eisbären gesehen haben, können wir auch gleich damit weitermachen, keinen echten Wal zu sehen“, sagte Volker Strübing in der letzten Folge. Kein Eisbär und kein Wal, trotzdem waren die Eisbären irgendwie zumindest theoretisch immer da, ging es um Wale und Walfang, um die Umwelt, die Menschen, das Meer und das Eis.

Wenn Schriftsteller alle so tolle Dokus machen können, dann möchte ich, dass alle Schriftsteller Dokus machen. Wenn nicht, möchte ich von diesen beiden noch mehr. Nu isse aber vorbei, die Doku. Macht ja nix, dafür kann man alle Teile in der 3 Sat Mediathek gucken, bei Anika lesen, wie so ein Gespräch mit Volker Strübing abläuft, sein Blog „Schnipselfriedhof“ (mit schönen Fotos von der Reise) lesen oder die Homepage von Kirsten Fuchs oder auf der „Nicht der Süden“-Website die Stationen im Tagebuch verfolgen. Oder das Buch kaufen.

Hach, egal was, macht irgendwas davon. Ich geb mich aus Überzeugung der totalen Werbung hin. 🙂

Advertisements

6 Antworten to “„Nicht der Süden“ – Eine kleine Liebeserklärung”

  1. Ines Michaelis Samstag, März 28, 2009 um 00:33 #

    Hallo Volker!
    Mit großem Interesse habe ich den 4-Teiler „Nicht der Süden“ im TV verfolgt und muß sagen das ich begeistertvon eurer Reportage war.Es wäre schön mehr Reiseberichte von euch im TV zu sehen. Leider bin ich
    Beruflich und privat so gefordert das ich kaum dazu
    komme mir Gedanken zumachen in welchem Land ich meinen
    Urlaub machen möchte. Deswegen habe ich mir eure Sendung genauer angeschaut. Am Strand liegen und faulenzen kann jeder. Ich interessiere mich sehr
    für die Sitten und Bräuche anderer Kulturen.
    Vieleicht könnt ihr mal einen Reisebericht über den
    Süden machen. Denn Sonne kommt immer gut an.
    Übrigens kommst Du aus Roßlau? Wenn ja war ich mit Dir in einer Klasse auf der Ernst Thälmann Schule.
    Unsere Mütter waren Krankenschwestern in der Hautambulanz in Roßlau. Ich wohnte damals in der
    Hauptstrasse. Soweit ich noch weiß spielten wier oft
    an der Rossel unten.Wenn Deine Mutter mich zum Essen
    eingeladen hat gab es immer Spagetti mit Zucker.
    Manchmal haben wir auch Mathe miteinander gepauckt
    Wenn Du der Volker Strübing bist, würde ich mich
    freuen wenn DU Dich mal bei mir meldest.

    Also viele Grüssle
    Ines Michaelis

  2. Muschelschubserin Samstag, März 28, 2009 um 11:41 #

    Hallo Ines,

    ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass er deine Nachricht hier lesen wird. Wenn du diesen Kommentar in seinem „Schnipselfriedhof“ abgibst, tut er das aber sicherlich. Link steht oben im Text. 😉

  3. Kassiopaia Samstag, März 28, 2009 um 11:57 #

    Nicht der Süden finde ich auch total klasse! Heute gucke ich mir noch die letzten beiden Folgen an, weil ich die verpasst habe. Ich hätte auch sehr gerne mehr davon.

  4. Ines Michaelis Sonntag, März 29, 2009 um 16:32 #

    Hallo Muschelschubserin

    Vielen Dank für die Info.

    Gruß Ines

  5. Muschelschubserin Sonntag, März 29, 2009 um 23:02 #

    @Kassipaia
    Vielleicht sollten wir eine Petition einreichen bei 3 Sat. 😀

  6. Kassiopaia Montag, März 30, 2009 um 11:19 #

    Ich unterschreib sofort! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s