Mmmmh… Muschelschubserin

16 Dez

Jakobsmuscheln in einem gewürzten Sud aus Weißwein und frisch gepresstem Orangensaft eingelegt, kurz gebraten und dann auf knackigem Feldsalat mit Tomaten, Walnüssen und frisch geriebenem Parmesan geschubst.

Nochmaaal! 🙂

Lecker

Advertisements

17 Antworten to “Mmmmh… Muschelschubserin”

  1. kblog Dienstag, Dezember 16, 2008 um 22:07 #

    mist! schon wieder hunger! 😉
    Grüsse,kblog

  2. frank Dienstag, Dezember 16, 2008 um 22:17 #

    *schauder*
    *schüttel*
    uärks…

    sorry… 🙂

  3. Claudia Dienstag, Dezember 16, 2008 um 23:10 #

    Genaues Rezept bitte!!!
    Welche Gewürze, wie lange eingelegt?

    Mmmmh!!!

  4. spinpoint Dienstag, Dezember 16, 2008 um 23:22 #

    ….ja ist den scho´ Weihnachten (um hier mal den Kaiser zu zitieren 😉 )…

    Boaaaaaaaaaah lecka!

  5. Babs Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 09:13 #

    mmmmmmmmmaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaammmmmmmmmmmmmmmvvpppppppppppppfffffffffffffffffffffffff

    Ich will auch Rezept!!!

  6. Fragezeichner Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 10:25 #

    Jetzt verstehe ich den Namen. Mal schnell ne Muschel in den Rachen geschubst…

  7. Stromfrau Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 10:44 #

    Sieht zwar echt lecker aus, aber du weißt ja: Meeresgetier und sonstiges Rumgekrabbel is nicht so mein Ding…!

    Aber von mir aus beim nächsten Mal wieder Mahlzeit 😀

  8. Muschelschubserin Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 11:33 #

    Also ich hab das nach Gefühl gekocht. Ungefähr so:
    Muscheln in Weißwein, ausgepresster Orange und frisch gepresstem Zitronensaft eingelegt, plus Salz, Pfeffer, einer Prise Gemüsebrühe, etwa 20 Minuten. Dann Zwiebeln und Knofi fein gehackt in Butter glasig angebraten, Muscheln samt Sud rein und ein paar Minuten gegart. Der Salat bestand einfach aus Feldsalat, klein gewürfelter Tomate, gehackten Walnüssen. Dann die Muscheln drauf (samt Sud, der war zu lecker zum Abgießen) und mit frisch geriebenem Parmesan bestreut, der dann langsam und zart schmelzend auf den Muscheln zerfloss… äh… huch, kurz abgeglitten. 😀
    Ich schätze, interessanten Geschmack hätte man auch mit frisch geriebenem Ingwer oder Chili bekommen, hatte ich aber beides nicht da. Nächstes Mal dann. *g*

  9. spinpoint Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 11:50 #

    ….hmmmm…. und den Topf hast Du auf jeden Fall bis auf das letzte Molekül Sauce mit Brot ausgekratzt, oder? Hört sich wirklich superlecker an und nach Gefühl kochen macht eh am meisten Spaß finde ich.. Lg

  10. Muschelschubserin Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 14:06 #

    Das stimmt wohl. Beim Brot hab ich allerdings tatsächlich widerstanden, obwohl mir das natürlich auch im Kopf rumschwirrte. Ich reduzier nämlich grad die Kohlenhydrate in meinem Essen. *klugscheiß* 😉

  11. spinpoint Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 14:40 #

    …oh… Atkins? Ne, dafür war zuwenig Fett drin ;-). War nen Witz, aber das mit den Kohlenhydraten wird wirklich überbewertet. Sättigungsbeilagen hören sich auch wirklich überflüssig an. Ich steh dann auch mehr auf die Gemüse- und bei so einem Essen, Eweißbomben aka Jakobsmuscheln.

  12. Muschelschubserin Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 15:01 #

    Hehe, das mit dem Fett war auch mein Gedanke. Wo soll man das bloß immer herholen? 😀 So ganz verinnerlicht hab ich das Prinzip noch nicht. Ich ess zB auch nur sehr wenig Fleisch.
    Vergiss den Weihnachtsmarkt. Nächstes Mal treffen wir uns zum übers-Essen-Klugscheißen. 😉

  13. spinpoint Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 15:47 #

    …oder verbinden das indem wir alle möglichen Fresstände auf dem Weihnachtsmarkt diskutieren…

  14. Patricia Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 16:50 #

    huaaaaaa … schaut zwar extrem lecker aus, aber die Muscheln, sind ja nicht so meins … lieber Lachs, Zander oder so als Ersatz …

  15. Muschelschubserin Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 17:39 #

    @spinpoint
    Auch nicht schlecht. *g*

    @Patricia
    Würd ich auch nehmen. Der Lachs kommt bei mir morgen auf den Salat. 🙂

  16. Kat Mittwoch, Dezember 17, 2008 um 20:51 #

    hmm wenn die Walnüsse nicht wären 😉
    aber ich hab auch noch nie Jakobsmuscheln gegessen, sieht aber dennoch sehr lecker aus, auch wenn ich grad erst gegessen habe..ich hab jetzt wieder hunger *lol*

  17. Muschelschubserin Donnerstag, Dezember 18, 2008 um 12:06 #

    Die Nüsse müssen ja nicht rein. Ausprobieren! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s