Sport ist Mord

27 Nov

Wie konnte ich das bloß im Laufe eines halben Jahres vergessen? Da hab ich zwei Jahre lang zwei Mal die Woche  geschwitzt und gepowert, langsam bauten sich die Muskeln auf und vor zwei vollen Stunden kam ich nicht aus dem Studio raus – und nach einem halben Jahr scheint alles weg zu sein. Puh, wie ich das Gefühl hasse, am ganzen Körper zu zittern und auf dem Weg in die Umkleide zu fürchten, dass mir die Beine weg sacken. Immer schön lächeln und locker laufen, bloß nix anmerken lassen. Dass ich den Fön nicht hab fallenlassen, anstatt ihn bis über meinen Kopf zu heben, grenzt an ein Wunder. Der war aber auch schwer!

Ich bin fix und alle. Dafür hab ich jetzt nen Personal Trainer (für Spezis einfach „PT“, natürlich englisch ausgesprochen), der mich dann nächste Woche persönlich fertig machen darf.  Und dafür zahl ich auch noch Geld.

Gut, mal unter uns, ich liebe auch das Gefühl, wenn das heiße Duschwasser nach dem Training die Muskeln aufweicht und den Schweiß wegspült und ich danach körperlich alle, aber geistig topfit nach Hause schwebe. Ich liebe es, mich an die Grenze durchzubeißen und noch ein Stückchen drüber. Dafür bin ich schließlich wieder mit dem Training angefangen. Aber es macht eindeutig mehr Spaß, wenn diese Grenze nicht so ganz arg weit unten liegt wie jetzt wieder.

Naja, ich bin sicher, mein „PT“ wird mir ordentlich in den Hintern treten. Der hatte schon so’n Glänzen in den Augen eben und so’n fieses Grinsen im Gesicht… Ich hab Angst. 😀

Advertisements

6 Antworten to “Sport ist Mord”

  1. Fantasma Donnerstag, November 27, 2008 um 14:24 #

    Das motiviert mich! Ich hab jetzt eine Pause von fast 3 Wochen gemacht und fühl mich wieder wie ein Knödel auf Beinen. Das schlimmste ist ja immer das erste Mal wieder hin zu gehen. Aber Montag – ganz bestimmt!

  2. spinpoint Donnerstag, November 27, 2008 um 14:34 #

    …neben dem heißen Duschwasser sind doch auch die Endorphine nach dem Sport und das RunnersHigh beim Sport nicht zu verachten, oder? Aber Vorsicht, kann süchtig machen 😉

  3. Muschelschubserin Donnerstag, November 27, 2008 um 16:36 #

    @Fantasma
    Knödel auf Beinen – herrlich! 😀 Ich drück die Daumen, dass es Montag klappt! Aber bei „nur“ 3 Wochen Pause sollte das ja nicht allzu schlimm sein.

    @spinpoint
    Jaja, ich weiß, hab da schon so Sachen gehört von bestimmten Leuten. 😉 Von Endorphinen hab ich heute noch nicht viel gemerkt, aber dafür setzt schon so langsam der Muskelkater ein. Autsch.

  4. Kat Donnerstag, November 27, 2008 um 22:38 #

    ah das kenne ich^^ mein ehem. „PT“ (meiner hatte nen Namen, äh Marc oder so :D) war ja ganz nett, aber auch sowas von fies manchmal 😉

    ich würd ja auch gerne mal wieder, also müsste, du verstehst ne 😉 dahin, wenn ich doch mal mehr Zeeeiiit hätte *lol*

  5. Muschelschubserin Freitag, November 28, 2008 um 11:21 #

    Jaja, diese ewige Hektik, man kommt zu nix. 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lächelnd durch die Quälerei « Muschelschubserin - Dienstag, Dezember 2, 2008

    […] durch die Quälerei Dienstag, Dezember 2, 2008 Wofür ich sonst zwei Stunden brauche, hat mein PT eben in 30 Minuten geschafft. Was red ich, getoppt hat er es, um Längen! Beinahe wäre ich ihm in die Arme gefallen. Nicht weil […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s