Countdown ins Feier-Wochenende

18 Jul

Während ganz Dortmund Kopf steht und sich auf die Loveparade 2008 vorbereitet, packe ich meine Sachen und fiebere dem Amphi-Festival in Köln entgegen. Los geht’s zwar erst morgen, aber ich flüchte schon heute aus meiner Wohnung. Meine Straße liegt ja mal wieder mitten im Getummel und wird ab morgen früh „bei Bedarf“ gesperrt. Nicht, dass ich hier nicht mehr raus komme vor lauter Ravern! „Bedarf“ sollte es bei 1,2-1,5 MillionenAmphi-Festival 2008 Besuchern jede Menge geben. Während der Fußball WM 2006 waren beim Spiel Deutschland – Italien etwa 250.000 Fans in Dortmund. Morgen versiebenfacht sich diese Zahl möglicher Weise – ich kann mir so viele Menschen hier gar nicht vorstellen! Schon während der WM liefen mir regelmäßig Schauer über den Rücken beim Anblick all der Menschen, beim Feiern auf dem achtspurigen Wall direkt vor meiner Haustüre, beim Blick aus dem Fenster auf die zig-tausenden Fußball-Fans auf dem Weg ins Stadion oder zum Public Viewing. Am Loveparade-Wochenende verzweieinhalbfacht sich mal eben die Einwohnerzahl Dortmunds – und zwar geballt auf die Stadtmitte rund um meine Wohnung.

Ich muss zugeben, ich fahre mit einem weinenden Auge weg. Das Spektakel hätte ich mir schon ganz gerne angesehen. Vor meiner Haustüre reihen sich langsam aber sicher die Getränkewagen und Dixieklos aneinander, die Wegstrecken vom Bahnhof zur eigentlichen Loveparade-Strecke auf der B1 sind mit Fahnen gekennzeichnet, seit Tagen sind die Zeitungen und lokalen bzw regionalen Online-Seiten voll mit Infos zum Mega-Event, die Website der Stadt Dortmund liegt seit geraumer seit lahm und sämtliche Übernachtungsmöglichkeiten sind seit Wochen ausgebucht. Ich hätte auch gerne die B1, eine der meist befahrenen Straßen Deutschlands, voller Fußgänger gesehen. Aber was soll’s, das Amphi-Festival wartet mit einigen richtig guten Bands auf (und ist daher ausverkauft), auf die ich schon lange wieder Lust habe, musikalisch bin ich da eh besser aufgehoben, übernachten kann ich umsonst in einer komfortablen Wohnung und obendrein verbringe ich das Wochenende mit der Stromfrau und Mini in ihrem Bauch – das sind ein paar richtig tolle Argumente gegen die Loveparade. 🙂

Was auch immer ihr dieses Wochenende macht, ich wünsch euch zwei tolle Tage und vor allem allen Parade- und Festival-Besuchern halbwegs angenehmes Wetter! Ich bin gespannt auf all die Berichte und Fotos. 🙂

Wo es die besten Infos zur Loveparade gibt (in den letzten Tagen gab es immer wieder Neuigkeiten: Verkehrspläne – so ziemlich alles fährt anders oder fällt aus, Dortmunds Innenstadt ist an diesem Wochenende GLASFREI, die Floats werden heute fertig gestellt, die Bühne vor den Westfalenhallen wurde gebaut etc. pp.), erfahrt ihr HIER. Wenn die Website der Stadt funktioniert, gibt’s auch hier ein paar Infos, vor allem zum ÖPNV- und Kfz-Verkehr.

2 Antworten to “Countdown ins Feier-Wochenende”

  1. Zaubermaus Freitag, Juli 18, 2008 um 18:15 #

    Ich wünsche Dir gaaannzzzz viel Spaß auf dem Amphi und pass gut auf Stromfrau und Krümel auf.

    Nächstes jahr sind wir wieder dabei, nur mußt Du dann diesmal die Schwangere sein! 😉

  2. Muschelschubserin Dienstag, Juli 22, 2008 um 22:07 #

    Hehe, mal sehen, was sich machen lässt. 😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s