Wasser, Strand und Cocktails – direkt umme Ecke

14 Mai

Da ist ein Ort im Dortmunder Hafen, dem größten Kanalhafen Europas und einem der größten Binnenhäfen Deutschlands, den muss man im Sommer einfach regelmäßig besuchen. Die Rede ist natürlich von der Strandbar Solendo. Sand in den Schuhen, Sonnenbrand auf der Nase und Cocktail in der Hand – wer Lust auf spontanes Urlaubs- und Strandfeeling hat, begibt sich einfach ins Solendo und genießt. Während sich die im Hafen liegenden Firmen, dort wohnenden Anwohner und auch die Stadt schwer tun mit dem Gedanken, den Dortmunder Hafen als Freizeitangebot zu erschließen, wird jeder, der einmal das Solendo besucht hat, ahnen, welche Möglichkeiten sich dort noch eröffnen würden.

Wenn ich am Eingang die 50 Cent Eintritt (plus 2,50 Getränkegutschein) bezahle, entspannte Strandmusik die Ohrmuscheln massiert und ich meine Schuhe ausziehe, den Sand zwischen den Zehen spüre und mir durch diesen tollpatschig watschelnd einen Tisch suche, macht sich automatisch Urlaubsgefühl breit. Sonnenbrille auf, Cocktail abgeholt, rein in die Abendsonne und zugucken, wie sie hinter Dortmunds schönem alten Hafenamt untergeht. Am besten natürlich in einem der Strandkörbe. Dort einen Platz zu bekommen, ist allerdings Glückssache. Zugegeben, blickt man genauer hin, landen die Augen auch auf schnöden Fabrikgebäuden, Blech und Stahlcontainern – aber: Ist dies nicht bei Caipirinha, Mochito oder Tequila Sunrise oder auch ner Bratwurst mit „Pommes Schranke“ irgendwie genau die Ruhrgebiets-Romantik, die viele Ruhrpottler mit der Zeit so lieben lernen?

Wenn die Sonne dann verschwunden ist, das Hafenwasser tief schwarz und scheinbar dickflüssig wie Öl wabert, das Hafenamt in warmem Orange aufleuchtet und die erste Gänsehaut sich breit macht, ist es Zeit ins urgemütliche Solendo-Zelt zu wechseln. Näher an die Cocktail- oder Bierbar, näher zu den Chill-Out-Klängen und näher an mein liebstes Solendo-Stück, das schöne alte Segelboot, das dekorativ im Sand liegt. Wer da nicht zwischen gemütlichem Am-Strohhalm-Nuckeln, netten Gesprächen und Gelächter kurzzeitig ins tagträumen gerät, ist selber Schuld.

Einmal im Monat finden im Solendo spezielle Parties statt. Außerdem werden Fußballspiele übertragen, Theaterstücke aufgeführt, Modenschauen veranstaltet, und ab und an gibt es Live-Musik. Ich hoffe, das alles geht auch in Zukunft weiter, trotz Problemen mit den Nachbarn und fehlendem Lärmschutz. Und was ich unbedingt mal ausprobieren muss ist das sonntägliche Frühstücksbuffet. Die Bilder davon lassen mir das Wasser im Munde zusammenlaufen! Da ich da scheinbar nicht die einzige bin, sind Reservierungen Pflicht. Wann das Solendo geöffnet ist, steht immer aktuell auf der Homepage, denn es hängt natürlich vom Wetter ab.

Update, 10.7.2008: Brunch ist getestet und für spitze befunden (s. Kommentar). 🙂

Zu guter Letzt: Ja, das hier darf man gerne als Werbung verstehen, auch wenn ich dafür nichtmal ein popeliges Freigetränk oder sonstige Annehmlichkeiten bekomme, sondern das Geäußerte einfach meiner bescheidenen Meinung entspricht. 😀

→ Eine Übersicht über weitere Stradtstrände und Beach Clubs in der Umgebung gibt’s übrigens beim Ruhr Guide.

Fotos: © Muschelschubserin

Advertisements

9 Antworten to “Wasser, Strand und Cocktails – direkt umme Ecke”

  1. recke Mittwoch, Mai 14, 2008 um 22:47 #

    Da muss ich dir zustimmen, ein wirklich schönes Fleckchen in Dortmund, dass geradezu zum entspannen und verreisen einläd.

  2. Smartlady Donnerstag, Mai 15, 2008 um 00:46 #

    oooooooh solendoooooooo – da war ich im letzten jahr auch – toll! wollten dort heut auchhin, aber ich wußte nicht, ob es heut geöffnet hatte, und wenn ja, wie lang. auf jeden fall urlaubsfeeling – ganz großes kino! 🙂

  3. Stromfrau Donnerstag, Mai 15, 2008 um 10:10 #

    Da will ich auch mal hin *träum*, vielleicht gibbet ja auch alkoholfreie Cocktails ;o)
    Vielleicht ja auch ne Alternative zum Picknick, du entführst mich bei gutem Wetter am Montag einfach ins Solendo. Frühstück dort würde mich auch interessieren! Hachhh… so schön!

  4. Muschelschubserin Donnerstag, Mai 15, 2008 um 10:57 #

    @Smartlady
    Die Infos stehen immer aktuell auf der Homepage. 🙂

    @Stromfrau
    Dich hatte ich durchaus im Hinterkopf. 🙂 Schauen wir mal, wie das Wetter am Montag ist. Und für das Frühstück bin ich definitiv!

  5. Stromfrau Donnerstag, Mai 15, 2008 um 11:24 #

    @Schubsi ;o) :

    SUPA… Hoffe, du behältst mich noch länger mit Hinterkopf und im Herzen *sülz*
    Merkste? Heute hab ich Sülztag! Soll in meinem Zustand normal sein *gggg*

  6. Sven Freitag, Mai 16, 2008 um 17:33 #

    Immer wieder schön da … mit Dir =)

  7. Muschelschubserin Samstag, Mai 17, 2008 um 12:57 #

    🙂 *seufz*

  8. Muschelschubserin Donnerstag, Juli 10, 2008 um 15:29 #

    Das Frühstück im Solendo haben Stromfrau und ich übrigens letztens ausprobiert. Geil! 🙂 Ich sag nur Schoko-Brunnen! Dunkelbraune, warme Schokolade fließt über frisch-bunte Obstspieße. Yummmmy! Und auch sonst gab’s nix zu meckern: Gemüse mit Dips, Brötchen, Brot, Croissants, Käseplatte, Wurstplatte, Lachsplatte, Rührei, Würstchen, Herrencreme oder sowas, alles herrlich präsentiert und lecker! Auch für Familien mit Kindern ist das bestens geeignet, da nicht so voll und die Kleinen können seelig im Sand spielen. Anschließend mit vollem Bauch noch ne halbe Stunde in den Strandkorb am fast leeren Strand. Für 13 Euro inklusive all-you-can-drink Kaffee, Tee und Saft auch preislich ok. Kann ich also nur weiter empfehlen!

  9. Stromfrau Freitag, Juli 11, 2008 um 10:14 #

    Joooo…. ich sach auch nur Schoko-Brunnen… war echt ein superleckeres Frühstück und die Location erinnert wirklich an Sonne, Strand, Urlaub – weit weg vom Alltag – echt schön!!!

    Habs echt genossen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s