Sicherer Boden für die Sprengung des Volkswohl Bund Gebäudes

25 Jan

Neuigkeiten von Gegenüber: Mittlerweile wird der Keller des ehemaligen Volkswohl Bund Gebäudes, welches am 17. Februar gesprengt wird und über das ich bereits hier, hier und hier berichtet habe, mit Beton verfüllt. Der Grund dafür ist, dass nur zwei Meter unter der Tiefgaragendecke die U-Bahn-Linie von Dortmund-Hombruch zum Stadtgarten verläuft. Und dass diese zwei Meter Decke beziehungsweise Boden alleine nicht ausreichen, um das herunterkrachende Gebäude zu halten, kann ich mir auch als Statik-Nulpe denken.

Etwa acht bis neun Tage lang wird der Beton in die Tiefgarage laufen. Zwei Wochen lang muss er aushärten, um letzten Endes pro Quadratmeter etwa 200 Tonnen Last tragen zu können. Bei dem Beton handelt es sich um so genannten „Dämmer“, der eigens für solche Zwecke gedacht ist. Rein theoretisch könnte die U-Bahn während der Sprengung unter diesen Bedingungen weiterfahren. Aus Sicherheitsgründen wird die Linie jedoch eine Stunde vor der Sprengung gesperrt und gesichert.

Diese Infos hab ich aus einem gut dreiminütigen Beitrag der WDR-Lokalzeit. Beitrag ansehen.

Advertisements

4 Antworten to “Sicherer Boden für die Sprengung des Volkswohl Bund Gebäudes”

  1. Magic Volker Sonntag, Januar 27, 2008 um 01:03 #

    Hallo aus dem Osten des Stadtgebietes!

    Ein sehr schönes Weblog hast Du hier.
    Magst Du im Februar auch zum Dortmunder Bloggertreffen „Blog2meetU“ kommen?
    Auf meinem Weblog gibt es dazu mehr Informationen.

  2. Muschelschubserin Sonntag, Januar 27, 2008 um 11:26 #

    Hallo Volker!
    Vermutlich werde ich an dem Datum nicht in Dortmund sein. Möchte meine Studienarbeit nämlich in Ruhe bei meinen Eltern in Bayern zu Ende schreiben. Ist mir hier zu viel Baustellenlärm. 😉
    Aber ich danke für die Einladung und die Vorstellung auf deinem Blog und wäre eventuell an einem nächsten Treffen interessiert.

Trackbacks/Pingbacks

  1. 3…2…1 - Liveübertragung « Muschelschubserin - Dienstag, Februar 5, 2008

    […] Sicherer Boden für die Sprengung – mit Link zum WDR Bericht […]

  2. Volker sein Blog » Und wieder eines aus Dortmund - Mittwoch, April 20, 2011

    […] aus Dortmund by Volker on 26. Januar 2008 Bei der Suche nach Informationen zu der anstehenden Sprengung eins Hochhauses in der Dortmunder Innenstadt, bin ich auf die Muschelschubserin aufmerksam […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s