Weihnachtshasen und Osterküken

28 Dez

Da hat man Weihnachten buchstäblich noch nicht ganz verdaut und schon flattert die erste Osterpost ins Haus. Gestern bekam ich den Tchibo-Katalog mit lauter Osterdeko-Ideen drin. Bei denen piept’s wohl! Weihnachts-… äh… Osterhäschen, Küken und Lämmchen blickten mir da mit großen, plüschigen Kulleraugen entgegen. Den müssen die ja noch vor Weihnachten abgeschickt haben, dass der genau einen Tag nach Weihnachten bei mir eintrudelt. Also nee, da wird einem nichtmals eine minimale, klitzekleine Konsum-Verschnaufpause gegönnt! Ich seh’s schon kommen: Bevor Ostern überhaupt auch nur ansatzweise vor der Tür steht, kann ich’s schon nicht mehr sehen.

6 Antworten to “Weihnachtshasen und Osterküken”

  1. Stromfrau Freitag, Dezember 28, 2007 um 14:36 #

    Geht mir auch immer so… Osterdeko finde ich von allen Dekos noch am übelsten… auch wenn ich nicht auf den Weihnachtsstress stehe, so gefällt mir doch die Deko wenigstens… und am allerbesten und von mir aus auch das ganze Jahr gerne gesehen: Halloween-Deko!!! Huiiiiiiiiiiiiiii Buh – ach nee, das war ein anderes Thema. Ich verabschiede mich für dieses Jahr aus dem Berufsleben und mach jetzt Feierabend, tadaaaaaa! Knutscherl

  2. Zaubermaus Freitag, Dezember 28, 2007 um 15:42 #

    Bei sowas kann ich auch immer nur den Kopf schütteln!
    Und ich schließe mich Stromfrau an, ich mag die Osterdeko auch nicht wirklich!

  3. Verena Samstag, Dezember 29, 2007 um 21:53 #

    Bald schon werden diese ganzen Oster-, Weihnachts-,Halloweendekorationen GANZJAHRESARTIKEL sein, so dass wir uns (noch) weniger auf diese Feiertage freuen.

  4. Muschelschubserin Sonntag, Dezember 30, 2007 um 18:31 #

    Ja, das glaub ich auch bald. Auf Osterdeko steh ich übrigens auch nicht sonderlich. Und nicht vergessen: Bald ist Valentinstag. 😀

  5. weltkind Sonntag, Dezember 30, 2007 um 19:38 #

    meine 16jaehrige tochter hatte in diesem jahr beschlossen und durchgesetzt: null weihnachtsdeko. nichts suesses, kein baum, keine weihnachtspyramiden, nichts. haben wir uns dran gehalten. An Heiligabend herrschte gedrueckte stimmung, irgendwas fehlte. „wieso habe ich eigentlich keinen teller?“ dann ist sie stickum auf den Dachboden geschlichen und hat die kiste mit den lichterketten und dem ganzen kram herunter geschleppt. es wurde dann fast so wie immer. und an der bude gab es sogar noch schoki und co. nur der baum fehlte. 😉 und bitte karneval und die schoenen maikaefer nicht vergessen….

  6. Muschelschubserin Montag, Dezember 31, 2007 um 12:37 #

    Das ist ja auch mal eine interessante Geschichte! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s