Angriff des Teigmonsters

23 Nov

Uuuuhhh! Hmmmm! Ganz dicht hänge ich mit dem Riechkolben über den Zaubereien, die wir in purer Handarbeit hergestellt haben. Wie herrlich das duftet! Marzipanig. Bittermandelig. Nussig. Zwischen albernen Kichereien hört der einzige Mann im Hause Töne des Staunens und Genießens und immer wieder kurze Stille. Selbst wir zwei Kicherweiber bleiben für einen kurzen Moment still, wenn wir uns mit geschlossenen Augen voll und ganz darauf konzentrieren, wie dieser leckere Duft langsam die Nase hochkriecht. Sobald er jedoch das Plätzchen- und Muffinzentrum im Gehirn erreicht hat, sind wir zumindest wieder zu einem „Aaahhhhh“ in der Lage.

Schonmal Teig gesehen, der sich über seinen Bäcker stülpen will? Was haben wir uns gestern vor Lachen gekrümmt, als der Teig für den Hefezopf beim Rühren mit dem Mixer langsam aber sehr energisch die Rührstäbe empor kroch und beinahe schon begann, sich über den Mixer in Richtung Arm vorzuarbeiten. Wären wir nicht zu zweit gewesen, wäre wohl einer von uns auf der Suche nach einem Befreier als Cookie-Woman durch’s Haus gegeistert, am ganzen Körper mit Hefeteig bedeckt und Rosinen bespickt. So aber haben wir die Rührarbeit vorsichtshalber auf die eigenen Hände verlegt und den Kampf gegen das Teigmonster gewonnen. Und kurzzeitig für ungläubiges Stirnrunzeln beim Hausherren gesorgt.

Selig grinsend und mampfend stehen wir nach einigen Stunden des Werkelns, Rührens, Abwiegens und Mixens vor Marzipan-Konfitüren-Muffins, Butter-S-Plätzchen und besagtem Hefezopf. Gut, für den Marzipanmantel aus Sternchen auf den Muffins waren wir zu faul, bei den Butter-S braucht es einiges an Fantasie, um zu erkennen, dass das lauter S sein sollen und der Hefzopf ist nicht besonders zopfig. Aber es schmeckt alles ganz vorzüglich und duftet und fühlt sich so richtig nach Weihnachten an.

Möglicherweise hätten wir uns ohne das bevorstehende Fest der Liebe die Augen ausgekratzt und um jedes einzelne Teilchen gezickt, aber so haben wir alles schwesterlich geteilt. Das war übrigens das erste Mal, seitdem ich alleine wohne, dass ich gebacken habe. Und damit hab ich mir ein Problemchen geschaffen, welches ich die ganzen letzten Jahre nicht hatte. Ich hau mir nämlich schon den ganzen Tag auf die Finger und übe mich widerwillig in Genügsamkeit. Hab ich nicht gestern noch gesagt, ich wolle mich ein wenig bremsen, weil ich etwas zugenommen habe? Oje, ich fürchte, das verschiebe ich auf nächste Woche! Nicht, dass das gute Zeug noch schlecht wird!

DANKE an Verena für den netten Abend, an Sebastian für’s Grillen und an das Reviersternchen für’s Hefezopf-Rezept. 🙂

Advertisements

7 Antworten to “Angriff des Teigmonsters”

  1. Verena Freitag, November 23, 2007 um 22:22 #

    Ich sage auch DANKE! Die Sauerei mit dir hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Wiederholung nicht ausgeschlossen und gern wieder gesehen! 😀

  2. Caitlin Samstag, November 24, 2007 um 10:14 #

    fleißig fleißig, da fällt mir ein, dass es für mich auch mal langsam Zeit wird 😉

    Ps: Waren das Sebastian und Verena, die ich auf der Tannenburg kennengelernt habe? Grüße an euch!!!

  3. Muschelschubserin Samstag, November 24, 2007 um 13:01 #

    Jap, genau die beiden. 🙂

  4. Sebastian Sonntag, November 25, 2007 um 13:36 #

    Ihr habt den für die Kartoffelpresse ungünstig ausgefallenen Versuch die Mandeln zu zerkleinern vergessen… Friede seiner Asche. 😉

  5. Muschelschubserin Montag, November 26, 2007 um 15:06 #

    Stimmt! Die arme Presse. Möge sie in Frieden ruhen. Frieden vor allem vor den Mandeln und Laienbäckerinnen dieser Welt. 😀

  6. M+P Montag, November 26, 2007 um 18:12 #

    Hätte gerne zugeschaut und probiert

    M+P

  7. Muschelschubserin Mittwoch, November 28, 2007 um 15:08 #

    Wie schön, dass ihr auch mal wieder da wart. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s