Australien-Kopfkino

8 Nov

Man mag gar nicht glauben, wie viel Arbeit es ist, 1400 Fotos, die einem alle am Herzen liegen, in eine vernünftige Diashow zu packen. Seit drei Tagen sitz ich jetzt bis spät in die Nacht da dran, geh nicht aus dem Haus, krieg nix mit von der Welt, vernachlässige meinen Blog und hab viereckige Augen. Dafür kenn ich bald alle 80er und 90er Rockhits dank Internetradio auswendig und erinnere mich daran, wie geil doch Roxette und Prince waren. Dabei erlebe ich alles, was ich in Australien erlebt habe, nochmal von Neuem. Heute Morgen bin ich aus einem Traum aufgewacht, in dem ich bitterlich geweint habe, weil ich aus Australien abreisen sollte. Da war es beinahe eine Erleichterung, das längst hinter mir zu haben. All die Tauchgänge, all diese wunderbaren Orte, an denen ich war und natürlich Sydney – da kommen eine Menge schöner Erinnerungen wieder hoch. Ich schwebe also zwischen dem ultimativen Fernweh und einem seligen Grinsen. Mal sehen, wen ich alles Stunden über Stunden mit diesen Fotos quälen werde. Es hat sie nämlich noch niemand gesehen. Bisher ist das alles meins. Meine Erinnerungen, meine geistigen Bilder, MEIN SCHATZ! Bis auf meine Einträge hier natürlich. Aber ich werde weiterhin teilen, versprochen! Wenn auch nicht hier im Blog.

„You don’t have to be beautiful to turn me on…“ *sing*

4 Antworten to “Australien-Kopfkino”

  1. Torsten Freitag, November 9, 2007 um 08:27 #

    Meeeeeeiiiiiiiin Schaaaaaaaaatz…..!!!!!!!
    Das kenne ich irgendwo her, Wie hieß der Film doch gleich…? Soll auch ne recht berühmte Romanvorlage haben,…, ach ja, der Herr der Ringe oder so.*grins*
    Wird vielleicht Zeit, dass du, wenn auch nicht deine einzigartigen Erfahrungen, dann aber doch die Dias mit uns teilst.
    Wäre jedenfalls schön, wenn das irgendwann mal klappt.
    G&K,
    Torsten

  2. Muschelschubserin Freitag, November 9, 2007 um 23:03 #

    Ich muss mal sehen, wie ich das mache, denn ich hab ja gar keinen Fernseher mehr und auf dem PC im Arbeitszimmer stehend oder auf doofen Stühlen hockend, einen Meter vorm Monitor, macht das keinen Spaß. *g*

    Ich bin mittlerweile fertig mit der Zusammenstellung, nach vier Tagen und halben Nächten. Ganze fünf Stunden lang braucht mein Rechner nun, die Diashow umzuwandeln! Das wird bis tief in die Nacht dauern. Und dann muss das noch klappen, es zu brennen. Nen DVD Brenner hab ich nicht, müssen wir morgen früh notfalls von Sven holen und einbauen, denn für normale CDs wird das wohl zu groß sein. Und morgen mittag fahre ich zu meinen Eltern und will das Ding zeigen.

    Wenn das nicht klappt, lauf ich Amok! *bibber*

  3. Stromfrau Samstag, November 10, 2007 um 23:04 #

    Und? Hats geklappt?

  4. Muschelschubserin Dienstag, November 13, 2007 um 12:40 #

    Ja, hat es. Ein paar Dinge werde ich noch ändern, aber es hat wunderbar funktioniert. Nur ich war noch bis 3 Uhr wach deswegen und mein Rechner lief die ganze Nacht durch. Bis zur allerletzten Minute vor Abfahrt haben wir konvertiert und gebrannt. Aber gelohnt hat sich’s. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s