Ich bin grob fahrlässig

23 Jul

So könnte man es wohl langsam sagen. Ich mache mir Sorgen um mein Verantwortungsbewusstsein. Erst vergesse ich das erste Mal in fast zwölf Jahren, in denen ich den Führerschein habe, mein Portemonnaie im Auto und prompt wird es aufgebrochen und alles geklaut. Einen Tag vor meiner Abreise nach Australien stehe ich ohne EC-Karten, Fahrzeugschein, Führerschein, Perso, Krankenkassenkarte etc da und muss eine neue Scheibe einsetzen lassen. Dann sitze ich drei Monate später im Flieger von Sydney zum Uluru und kriege Stress mit der Stewardess, die meint, ich sei verantwortungslos, weil ich ihr nicht auswendig sagen konnte, in welchen Fällen ich den an meinem Sitz befindlichen Notausgang nicht betätigen darf. Die war dermaßen sauer auf mich, dass sie mich umgestetzt hat und alle drumherum es mitgekriegt haben. Kaum peinlich sowas. Letzte Tage lasse ich meine Nähschere auf dem Boden liegen und latsche natürlich sofort rein.

Und nun der vorläufige Höhepunkt: Gestern stellte ich mein Auto auf dem offiziellen, zu dem Zeitpunkt bewachten Festivalparkplatz ab und packte mein Navigationsgerät ins Handschuhfach, weil ich fand, es sei zu groß um es den ganzen Tag in der Handtasche mitzuschleppen. Um Mitternacht dann die große Überraschung: Aufbruch, Scheibe eingeschlagen, Navi geklaut. Oh Mann. Dann wieder die Belehrung bei der Polizei, das sei fahrlässig. Ich hab allen Ernstes nicht damit gerechnet, dass die ein Auto quasi auf gut Glück aufbrechen. Und wenn ich sehe, wie viele Leute ihre Navi-Halterungen im Auto lassen, bin ich da nicht die einzige. Demnächst wird man in meinem Auto gar nix mehr finden, nichtmals den Chip für den Einkaufswagen und das Handschuhfach lasse ich auch auf. Da diese verfluchten Diebe meinen vollen Kofferraum offensichtlich nichtmals ansatzweise durchsucht haben, hätte ich das Gerät vermutlich bloß da rein legen müssen und die hätten’s nicht kapiert.

Jetzt fahr ich wieder einen Tag lang mit Mülltüte an der Scheibe und Scherben im Auto rum und werde von nun an orientierungslos rumgurken und bei meinem Glück in einer Einbahnstraße landen, wo ich nen Radfahrer überfahre, was natürlich grob fahrlässig ist. Grrr!

Advertisements

19 Antworten to “Ich bin grob fahrlässig”

  1. Verchecker Montag, Juli 23, 2007 um 17:00 #

    Ey …

    brauchsu navi? 😛

    arme arme sonja!

    ld
    sven

  2. Anika Montag, Juli 23, 2007 um 21:28 #

    aber woher wussten die Scheibeneinsclagenden, dass Dein Navi im Handschuhfach ist? Nur aufgrund der Halterung?

  3. Babs Montag, Juli 23, 2007 um 22:00 #

    Oh neeeee, Süße, was machst du denn für Sachen? Shit!!! Das hängt aber nicht mit fahrlässig oder sonstwie zusammen, jedenfalls nicht in deinem Fall. Ich würd mal sagen, das ist einfach Riesenpech! Du Arme!

    *knuff*

  4. Strelon Montag, Juli 23, 2007 um 22:29 #

    Wie, Du hast schon 12 Jahre einen Führerschein! Dann bist Du ja mindestens 30 Jahre alt. In solch hohem Alter sollte Frau allerdings wissen, dass sämtliche Wertgegenstände in einem Auto, in dieser schlechten Welt, nichts zu suchen haben. Ja ja, ich bin ein alter „Schlaumeier“, der sogar sein blödes Plastik-Presseschild nicht im Handschuhfach liegen läßt.

    Mein ehrliches Mitgefühl sei Dir versichert.

  5. Stromfrau Dienstag, Juli 24, 2007 um 09:01 #

    Es gibt schon schlechte Menschen auf dieser Welt und ja, die gucken normalerweise sogar, ob sie auf der Scheibe die Überreste von dem Plastiknopfen als Abdruck finden, um dann das Navi aus dem Handschuhfach zu holen. Ich hab auch ganz schlau, genau wie Samsa, schön meine Halterung hängen lassen und schwupp war alles weg… in nem Parkhaus in Düsseldorf. Die Rheinländer habens anscheinend besonders nötig! Und: es ist grob fahrlässig und die Versicherung zahlt keine müde Mark ähm Euro!

    Die Frage von Anika find ich übrigens echt erstaunlich… wie heißt noch die neue Show im Fernsehen „das weiß doch jedes Kind…“, dass man alles immer ins Handschuhfach packt, weils schneller geht als Kofferraum und eben in Griffnähe ist und wenn man 1 + 1 zusammenzählen kann, weiß man auch dass das Navigerät im günstigsten Fall auch im Handschuhfach ruht, wenn die Halterung noch dran ist!

    Liiiih, jetzt hörte ich mich auch voll schlau an – sorry, bin ich gar nich…

    @Babs: *stösschenmitkaffee* auf deinen Doktor – herzlichen Glückwunsch!!!!

  6. Muschelschubserin Dienstag, Juli 24, 2007 um 09:20 #

    @Strelon
    *gg* Ich werd in wenigen Wochen 30, richtig. 😀

    Wie gesagt, ich hab es ins Handschuhfach gelegt, weil ich auf ein Festival gegangen bin und keine Lust hatte, diesen großen Klotz in meiner kleinen Handtasche mitzuschleppen. Der Parkplatz war zu dem Zeitpunkt bewacht und mein Auto stand als erstes in der Reihe direkt neben der Einfahrt und dem Wachposten. Ich hab nicht dran gedacht, dass ich womöglich erst nach Feierabend des Aufsehers wieder zum Auto komme.

    Die Halterung sollte man IMMER mit rausnehmen!

    Meine Versicherung übernimmt den Diebstahl nicht, da mobile Navigeräte generell nicht mitversichert sind!!! Egal ob im Handschuhfach, mit oder ohne Halterung etc. Ich wünschte, ich hätte das vorher gewusst. Im Nachhinein war das vielleicht blöd, aber ich sehe täglich etliche Autos mit angebrachten Halterungen in meiner Straße, es ist also weit verbreitete Blödheit. Wenn die wüssten… Wäre an der Zeit, da mal stärker aufzuklären finde ich.

  7. Mic Van Askal Dienstag, Juli 24, 2007 um 10:37 #

    ALSO ICH…

    … hab das gewusst, hatte aber NIE ein Navigationsgerät. 😀 😛
    Das ist wie mit Dokumenten, Papieren, Radios, Geld, Schecks, Goldbarren, Platinschmuck … hab ich immer alles mit raus genommen, da heute wirklich alles geklaut wird und meine Versicherung das nicht her gab.

    Du bist aber auch sowas von fahrlässig, tse. Und nein, auch heulen bringt keinen Altersbonus. 😛

    *knuffl*
    Micha

  8. Kassiopaia Dienstag, Juli 24, 2007 um 11:16 #

    Oh mann, das ist ja echt ärgerlich! Und macht mir nicht gerade Mut mein Fahhrad in den Kofferraum zu stecken und das Auto dann in einer fremden Stadt für zwei Stündchen stehen zu lassen… Ich habe eh ein Trauma von eingeschlagenen Autoscheiben. Mir wurde mal mein Gameboy samt geliebtem Pacman-Spiel aus dem Auto meiner Cousine geklaut. 😥

  9. dummfisch Dienstag, Juli 24, 2007 um 14:11 #

    Und mir ham‘ se mal meine Cousine aus dem Auto geklaut.
    Das war doof.

  10. Verchecker Dienstag, Juli 24, 2007 um 14:41 #

    willst du sie wiederhaben … tausche sie gegen den gameboy von kassiopaia! 😛

    lieben gruß hihi

  11. Kassiopaia Dienstag, Juli 24, 2007 um 18:54 #

    Waaas?! Du hast meinen Gameboy gemopst und mir dieses Trauma verpasst. Boah, nee, das sag mal meinem Therapeuten! ;P

  12. Zaubermaus Dienstag, Juli 24, 2007 um 19:16 #

    Mensch, das ist ja echt ein Ding! Marcus hat mir gestern schon die E-mail vorgelesen.
    Dein Auto, scheint eine Magische Anziehungskraft zu haben.
    Schade, dass so ein schönes Wochenende, einen so fiesen Ausklang hatte.:(

  13. Babs Mittwoch, Juli 25, 2007 um 12:46 #

    Ich hab den Therapeuten geklaut! Tausche ein gegen den Navi von Sonja…oder 10 Kamele.

  14. Kassiopaia Mittwoch, Juli 25, 2007 um 13:02 #

    Aber wenn das 10 weiße Kamele! *lol*

  15. Stromfrau Mittwoch, Juli 25, 2007 um 13:26 #

    Darf ich mitspielen??? ;o)

  16. Muschelschubserin Mittwoch, Juli 25, 2007 um 13:39 #

    Zu den 240 Euro Vorkasse für die Scheibenreparatur, die ich hoffentlich von der Versicherung wieder bekomme, kamen heute noch ca 80 Euro (!!) für die Zulassung der neuen Kennzeichen, Druck der Kennzeichen und Änderung des Parkausweises dazu. Man hatte mir ja auch ein Kennzeichen gestohlen. Ich hoffe doch sehr, dass das auch übernommen wird. :/

  17. Kassiopaia Montag, Juli 30, 2007 um 10:22 #

    Kleiner Zwischenbericht: Auto samt Fahrrad im Kofferraum sind heil angekommen, alle Scheiben blieben unberührt. *g*

  18. Muschelschubserin Mittwoch, August 1, 2007 um 16:13 #

    Na da haste entweder Glück gehabt, oder geklaute Navis lassen sich bei Ebay besser verhökern als geklaute Fahrräder. 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. Monatsanfang und ich bin pleite « Muschelschubserin - Montag, August 6, 2007

    […] 6th, 2007 Langsam fang ich an zu zittern, liebe KFZ-Versicherung! Satte 307,12 Euro hat mich der Auto-Aufbruch gekostet. Das Geld musste ich vorstrecken, denn ich bin erst zur Werkstatt gefahren und habe dann […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s