Fraser Island – Sandige Angelegenheit

2 Mai

Ich glaube zu Fraser Island brauche ich gar nicht viel zu schreiben, sondern lasse einfach mal Bilder sprechen. Es ist die größte Sandinsel der Welt und der ideale Ort, um dort ein paar Tage in der Wildnis zu campen. Ich hatte nicht so viel Zeit, weil ich mal wieder den Fokus aufs Tauchen gelegt habe, aber für eine ausgiebige Tagestour hat’s gereicht.

Obwohl die Insel nur aus Sand besteht, ist sie unglaublich grün und sogar von Regenwald bewachsen. Sie hat also sehr abwechslungsreiche Landschaften zu bieten, von unzähligen Süßwasser-Seen über Frischwasserbäche und Flüsse, Regenwaldgebiete, Sanddünen und farbige Sandsteingebilde bis hin zu Wracks und nem über 20 Kilometer langen Strand, auf dem man mit Allradantrieb direkt am Wasser entlang fahren kann, wenn man drauf achtet, dass dort auch Flugzeuge landen. Was wir natürlich getan haben, unter fachkundiger Leitung eines Tourguides und mit einem für diese widrigen Verhältnisse bereiften Bus.

Und während wir uns während der gesamten Tour in der Sicherheit wägten, dass wir ja so gut ausgestattet nicht Gefahr laufen, stecken zu bleiben, und schon entsprechende Witze die Runde machten („Heute ist Frauentag, das heißt, die Frauen müssen anschieben.“), blieben wir kurz vor Ende der Tour gleich massenweise stecken, die zwei auf der Insel rumkurvenden Tourbusse mussten sich gegenseitig aus dem Sand ziehen und zusätzlich blieben noch andere Leute stecken und waren auf uns als Retter angewiesen. Gesteigert wurde die Spannung noch durch steigende Flut direkt neben dem im Sand versunkenen Bus und mehreren fehlgeschlagene Ausgrabversuche.

Was für ein Spaß – hätte nur noch einer der wilden Dingos gefehlt, als wir ausgestiegen sind und unseren Guides bei den Bus-Befreiungsversuchen zugesehen haben! 🙂

Weitere Fotos – ihr ahnt es – gibt’s bei Flickr. Von nun an kann man dort auch kommentieren. Die Fotos sind, wie immer, © Muschelschubserin.


Advertisements

7 Antworten to “Fraser Island – Sandige Angelegenheit”

  1. Micha Donnerstag, Mai 3, 2007 um 11:32 #

    *hach*
    Das sind tolle Fotos. Vermitteln gut, wie es dort scheinbar ist.
    Hmmmmmmmmmmm.

    Danke!

    Yours Sandwurm
    *knuffl*

  2. sunrisedreamer Mittwoch, Juni 13, 2007 um 18:23 #

    Ich hab so ein Fernweh und wenn ich deinen Beitrag lese, die tollen Fotos dazu sehe und mir vorstelle selber dort zu sein, würde ich am liebsten noch heute meine Sachen packen.

  3. Muschelschubserin Sonntag, Juni 17, 2007 um 17:35 #

    Ja, geht mir genauso wenn ich die Fotos wiedermal ansehe. Ich könnt im Moment die ganze Welt bereisen. So rein theoretisch…

  4. schreihals Donnerstag, Dezember 6, 2007 um 16:49 #

    aaaaahh ich will zurüück!!

    bin back, greetz. 😉

  5. Muschelschubserin Donnerstag, Dezember 6, 2007 um 17:09 #

    Und? Und? Wie war’s? Erzählst ja gar nix auf deinem Blog! Hilfe! Befriedige mein Fernweh! 😉
    Welcome back!

  6. schreihals Montag, Juni 16, 2008 um 16:36 #

    hola! sorry, schon ewig net mehr on gewesen. reisestories gibts woanders, hier: http://www.geilezeit.wordpress.com 😉

  7. Muschelschubserin Dienstag, Juni 17, 2008 um 11:44 #

    Wow, ich beneide euch um all die schönen Orte und Erinnerungen und darum, dass ihr das zu zweit erleben durftet! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s