Qantas – Fliegen ohne Gepaeck

9 Apr

Wenn man in nem Qantas Flieger sitzt und kurz vor der Landung erfaehrt, dass die Crew gerade erst erfahren hat (raeusper, ganz ehrlich, haben nix davon geahnt vorher, wirklich!), dass das Gepaeck nicht an Bord ist, dann hat man ne spassige Zeit vor sich. Einem wird klar, dass man diese Unterhose nun eine Weile tragen wird, dass man keine Zahnbuerste hat, kein Deo, keine Buerste, keine Socken, kein frisches Shirt, keine Ladegeraete, vielleicht auch nicht alle Papiere… je nachdem, was man so in sein Handgepaeck gepackt hat.

Dann bekommt man am Flughafen – in meinem Fall am Ayer’s Rock, also einem wirklich unguenstigen Ort ohne frische Unterwaesche und Shirts – einen fertig formulierten Entschuldigungsbrief in die Hand (geraaaade erst frisch aufgesetzt, ganz ehrlich!) und ein kleines Ueberlebenspaket. Es wird einem gesagt, dass die Taschen vermutlich innerhalb 24 Stunden nachgeliefert werden. Wenn man sagt, dass einem das nix bringt, weil man in 23 Stunden im naechsten Flieger sitzt, steht man vor der personifizierten Ratlosigkeit. Und zieht schliesslich selber ratlos von dannen, mit nichts als dem Handgepaeck und Qantas-Ueberlebenspaket in der Hand.

Welches man in der Unterkunft erstmal auspackt, in der hoffnungsvollen Erwartung ein paar nuetzlicher Dinge. Shampoo, Conditioner, Bodylotion… gut. Duschgel waere nett, aber ok. Geht zur Not auch mit Shampoo. Deo ist auch da. Ebenfalls ein Plastikgestell, das man wohl als Buerste benutzen soll, ne Zahnbuerste, Zahnpasta fuer maximum vier Mal, ne Binde. Was ich mit dem Waschmittel machen soll weiss ich nicht genau. Wenn ich keine Klamotten hab, kann ich diese auch nicht waschen. Und das eine Shirt an meinem Koerper, ach je, das mach ich dann halt auch mit Shampoo oder der Handseife aus oeffentlichen Toiletten. Lieber als Waschgel haette ich nen Rasierer – und ich bin ne Frau! Wie sehr Maenner den vermissen in so einem Fall kann ich nur ahnen.

Das lustigste ist aber das Qantas-T-Shirt. An sich ist ein Shirt ja ne gute Idee. Aber dass da Qantas draufsteht ist echt Spott und Hohn. Als wenn ich nach so ner Pleite noch fuer die Werbung laufe! Eher stinke ich im immergleichen Oberteil vor mich hin oder erweitere den Firmentitel durch einen markanten Spruch mit Kugelschreiber. „Qantas – Just leave… (your luggage at home)“ oder so. Schade nur, dasss ich zu diesem Zeitpunkt nichtmals nen Kuli besass. 🙂

Advertisements

Eine Antwort to “Qantas – Fliegen ohne Gepaeck”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Flugangst? Saftschubsen-Angst! « Muschelschubserin - Donnerstag, Mai 27, 2010

    […] dieser Fluggesellschaft. Und zwar gleich doppelt. Über die erste Sache hatte ich damals gebloggt: Qantas hatte mein Gepäck in Sydney gelassen, ich saß ohne Klamotten im Outback und wusste nicht, ob ich meine Tasche vor meinem Weiterflug […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s