Wenn der Postbote höchstens einmal klingelt

15 Dez

Die Uhren von Paketboten scheinen irgendwie schneller zu laufen als normale Uhren. In letzter Zeit ist es mir ein paar Mal passiert, dass es nur einmal klingelte, ich mich aufmachte zur Türe und öffnete und er schon dabei war, den Nicht-Angetroffen-Zettel auszufüllen oder das Paket beim Vermieter im Erdegeschoss abzugeben. Kann ja eigentlich nur heißen, dass er mehrere Klingeln gleichzeitig gedrückt hat. Oder besser gesagt, dass SIE sie gedrückt haben, denn es handelt sich um verschiedene Postboten. Ich find das irgendwie frech. Wenn ich grad auf dem Klo sitze oder irgendwas anderes mache, was ich nicht binnen 30 Sekunden stehen und liegen lassen kann, hab ich kaum ne Chance, mein Paket noch anzunehmen.

In meiner alten Wohnung war es ähnlich. Ich wohnte zwar im Erdgeschoss, die Klingeln waren aber so angeordnet, dass es aussah, als wohnte ich im dritten Stock. Viele Postboten klingelten gar nicht erst. Den anderen war die Erleichterung deutlich anzumerken: „Ah, Sie wohnen im Erdgeschoss, prima. Ich dachte, ich müsste rauf in den 3. Stock.“

Aber ich freu mich dann umso mehr, wenn ich es noch rechtzeitig zur Türe schaffe und – wie heute – „Hallooooo?! Hallooooo!“ durchs Treppenhaus rufe und er zerknirscht feststellen muss, dass er leider doch die paar Stufen hochlaufen muss. Um dann wiederum im nächsten Stock den Fahrstuhl zu erkennen, der im Erdgeschoss so versteckt ist, dass ihn keiner sieht. Hähä, jeden Schritt haste dir verdient, Junge! Ich wünschte, ich wohnte im fünften Stock!

Advertisements

2 Antworten to “Wenn der Postbote höchstens einmal klingelt”

  1. kleinerweltenbummler Samstag, Dezember 16, 2006 um 17:56 #

    Gegendarstellung!

    Bei uns findet sich jede Woche etwa eines dieser kleinen blauen Briefchen mit der Nachricht im Briefkasten wieder, dass uns der nette DHL-Mensch leider nicht antreffen konnte (wohnen im Erdgeschoss und waren wirklich nicht da), wir uns das Paket jedoch problemlos bei einem Nachbarn, nicht selten jemand im vierten oder fündten Stock (!), abholen könnten.

    Und wem das nicht reicht, für den gibt’s Packstationen!

  2. Muschelschubserin Samstag, Dezember 16, 2006 um 18:27 #

    Ich bin bei der Packstation und nutze das auch kräftig. Find ich ne coole Sache. Aber es sendet nicht jeder dahin. Ich hab zum Glück meinen Vermieter mit seinem Büro im Erdgeschoss, der nimmt alles an und will sogar meine Blumen vier Monate lang gießen, wenn ich in Australien bin. Was er aber nicht braucht.
    Die anderen Nachbarn nehmen aber nix an, partout nicht. Auch nicht Pakete für den Vermieter. Und die Postboten sind heilfroh, wenn niemand da ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s