Noch 29 Tage: Der erste Abschied

6 Dez

Mann, das war hart. „Weiberabende“ mit drei anwesenden Generationen finde ich immer sehr interessant und wenn meine Oma, meine Mama und ich zusammen sind, gibt’s ne Menge zu lachen. Solche Momente sind auf Grund weit entfernter Wohnorte selten, aber wenn die Möglichkeit zu einem Treffen besteht, dann wird sie genutzt. So auch gestern. Was haben wir wieder gelacht und geschwelgt! Das tut immer mal richtig gut und ich finde es spannend, sich selber in den anderen wiederzufinden. Oder die anderen in einem selber. Irgendwie fällt der Apfel ja doch nicht allzu weit vom Stamm.

Richtig hart fand ich dann aber den Abschied, denn meine Omi sehe ich vor meinem Abflugstoppuhr.jpg nach Australien nicht mehr. Den ersten Abschied hab ich also 29 Tage vor Abreise schon hinter mir. Das war ein ganz besonderer Moment und ich werde bestimmt oft dran denken. Und es war gleichzeitig ein Vorgeschmack auf all die anderen Abschiede, die noch kommen. Ich weiß, 4 Monate ist gar nicht so lang, aber trotzdem sind solche Abschiede sentimental. Der vermutlich schlimmste Abschied kommt direkt vor dem Flug…

Gleichzeitig fühlt es sich ein bisschen an wie ein Sprungbrett. Hüpf, hüpf, in eine andere Welt, in einen neuen Lebensabschnitt, in neue Erfahrungen, die ich so lange herbeigesehnt habe. Und es kribbelt und kribbelt und die Zeit läuft ungebremst weiter.

3 Antworten to “Noch 29 Tage: Der erste Abschied”

  1. Zaubermaus Donnerstag, Dezember 7, 2006 um 22:24 #

    Ja das kenne ich! Erinere michnoch sehr genau wie das vor 6 Jahren war, als ich für ein halbes Jahr weg bin. Abschiede sind immer sentimental… Verstehe Dich nur allzu gut!

  2. micha Montag, Dezember 11, 2006 um 14:23 #

    *wah*
    Hej!

    Tut mir sehr leid, dass ich mich so lange nicht melde…
    Wünsch Dir „leichtere“, kommende Abschiede, damit Dir nicht die Freude vergeht! Ich freu mich auf jeden Fall noch sehr, dass Du bald dort hin kommst!!!

    Halt durch!
    *knuffl*

  3. Muschelschubserin Montag, Dezember 11, 2006 um 16:10 #

    Hallo du!
    Ist schon ok, ich bin derzeit auch knapp mit melden, wegen Stress und Unwohlsein. Denke aber immer an dich und freu mich sehr, dich mal wieder hier zu sehen! 🙂
    *knuffz*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s